• Background Image

    Uncategorized

2020-05-26

Mango-Bananen-Apfelbrei

Der PlayTray wird ja gerne in der Beikostphase eingesetzt, daher stelle ich euch ein paar Breirezepte vor, um ein wenig Abwechslung in den Speiseplan zu bringen. Das Rezept ist wieder von der lieben Julia von Tiny Spoon. Ich liebe ja auch ihren Insta Account für frische Ideen.

Vorbereitungszeit: 3 min – Kochzeit: 2 min – Insgesamt: 5 min

Zutaten

  • 1 Mango
  • 1 Apfel, gerieben
  • 1 Banane

Süße Banane, Mango und Apfel, ergeben in weniger als 5 Minuten einen super leckeren Babybrei. Und das Beste an diesem Obstpüree ist, dass man auch als Erwachsener etwas davon haben kann. Denn in Nullkommanix ist aus diesem Babybrei ein Drink gemacht!

Zubereitung

  1. Das Obst schälen und die Mango, wie auch den Apfel entkernen.
  2. Alles in einen Standmixer geben und für eine Minute mixen, bis ein cremiges Püree entstanden ist.
2020-05-12

Pastinaken Erbsen Brei

Der PlayTray wird ja gerne in der Beikostphase eingesetzt, daher stelle ich euch ein paar Breirezepte vor, um ein wenig Abwechslung in den Speiseplan zu bringen. Das Rezept ist wieder von der lieben Julia von Tiny Spoon. Ich liebe ja auch ihren Insta Account für frische Ideen.

Vorbereitungszeit: 5 min – Kochzeit: 15 min – Insgesamt: 20 min

Für sein Baby frisch zu kochen, ist gar nicht so aufwendig, wie es sich manch einer vorstellen mag. Dieser Brei hier ist im Handumdrehen vorbereitet und ergibt gleich 3 Portionen.

Bei diesem Brei treffen süße Erbsen (ich habe tiefgekühlte genommen) und Pastinake auf Kartoffeln und ergeben zusammen einen cremigen Brei voller Geschmack und natürlicher Nährstoffe!

Zutaten

  • 1 Pastinake
  • 60 gr Erbsen
  • 2 Kartoffeln
  • 1 TL Butter

Zubereitung

  1. Die Pastinake und die Kartoffeln schälen und würfeln.
  2. Anschließend alles zusammen mit den Erbsen in einen Kochtopf geben und mit soviel Wasser befüllen, dass das Gemüse gerade bedeckt ist.
  3. Für 15 min köcheln lassen und anschließend pürieren (das Wasser nicht abgießen!).
  4. Einen TL Butter oder Rapsöl dazugeben und gut umrühren.
  5. Der Brei hält sich 3 Tage im Kühlschrank, oder bis zu 4 Monate im Eisfach.
Guten Hunger!
2020-05-05

Avocado Banane Quinoa Brei

Der PlayTray wird ja gerne in der Beikostphase eingesetzt, daher stelle ich euch ein paar Breirezepte vor, um ein wenig Abwechslung in den Speiseplan zu bringen. Das Rezept ist wieder von der lieben Julia von Tiny Spoon. Ich liebe ja auch ihren Insta Account für frische Ideen.

Dieser Avocado-Banane-Quinoa-Brei liefert alles, was Babys brauchen: wichtige Fette, Vitamine, jede Menge Eiweiß und natürlich sattmachende Kohlenhydrate

Vorbereitungszeit: 5 min – Kochzeit: 15 min – Insgesamt: 20 min

Seitdem ich mal in Mexiko gelebt habe ist die Avocado fest in unserem Speiseplan verankert und auch die Kinder lieben sie! Dieser Avocado-Brei ist eigentlich mehr ein Shake, bei dem die Hauptbestandteile Banane und Avocado sind. Super cremig und ordentlich sättigend. Außerdem sind Avocados, wie auch Bananen sehr gesund. Avocados enthalten neben reichlich gesunden Fetten, auch eine Menge wertvoller Vitamine. Und Bananen sind voll mit wichtigen Mineralstoffen und energiegebenen Kohlenhydraten.

Die Bananen liefern die Kohlenhydrate und Quinoa ist der Eiweißlieferant. Neben Eiweiß enthält Quinoa außerdem ungefähr die doppelte Menge an Eisen als z.B. Weizen! Also, alles drin was die Kleinen so brauchen! Man kann die Banane und Avocado einfach mit einer Gabel quetschen und den gekochten Quinoa unterrühren.Wer diesen Brei allerdings für richtige Essanfänger zubereitet, sollte statt mit der Gabel zu quetschen alle Zutaten, auch den Quinoa, fein pürieren.

Zutaten

  • 0,5 Bananen
  • 0,5 Avocado
  • 30 gr Quinoa

Zubereitung

  1. Den Quinoa mit 80 ml Wasser zum kochen bringen und bei schwacher Hitze ca. 15 min leicht köcheln lassen. Anschließend zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.
  2. Die Banane und die Avocado mit einer Gabel quetschen.
  3. Den gekochten Quinoa unter das Bananen-Avocadomus rühren und servieren

Guten Hunger!

2020-04-30

Bananenbrot mit brauner Butter

Die Corona-Zeit lädt zum Backen ein und momentan überall gebacken wird: Bananenbrot! Das Rezept ist wieder von der lieben Julia, die den Blog Tiny Spoon betreibt und auch auf Insta aktiv ist.

Pefekt, um reife Bananen zu verarbeiten. Bananenbrot, mal als Abwechslung zum Frühstück, als Snack oder als kleinen Happen zwischendurch.

Zutaten

  • 3 Bananen
  • 50 gr Butter
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 gr Zucker
  • 200 gr Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 50 gr Walnüsse

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen.
  2. Die Butter in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Die Butter wird schäumen und ‘brutzeln’. Wenn die Bratgeräusche leise werden, beginnt die Butter braun zu werden und nussig zu duften. Die Pfanne etwas schwenken und die braune Butter in eine Schale geben.
  3. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit den Eiern, Vanillezucker, Zucker und der braunen Butter zu einer Masse verrühren.
  4. In einer separaten Schüssel das Mehl, Backpulver und Zimt vermengen.
  5. Nun die trockenen Zutaten und die Bananenmischung in einer Schüssel gut verrühren, bis ein Teig entsteht.
  6. Die gehackten Walnüsse unterheben und das ganze in eine gefettete Kastenform geben.
  7. Im vorgeheizten Backofen ca. 40 min backen. Stäbchenprobe machen!
Guten Appetit!